FANDOM


Achtung! Auch bei Forenartikeln sind die Wulffplag Richtlinien zur Bearbeitung zu beachten. Keine Gerüchte, keine Beleidigungen, nur zum Thema, seriöse Quellen (Keine Blogs). Danke.

Forum: Übersicht > Bettina Wulff     Seite: Cache leeren

Viele Menschen diskutieren auch Eckpunkte im Lebenslauf von Bettina Wulff. Es soll auf dieser Seite nicht um diese Gerüchte gehen.

Hochschulstudium? Bearbeiten

Allerdings wurde im Zusammenhang mit der Lebenslaufdarstellung des Bundespräsidialamtes von einem Studenten erkundet, dass Frau Bettina Köhler nicht an der Hochschule eingeschrieben war, als er dort studierte.

ich dachte sie hieß Körner. Falsch recherchiert? 91.32.66.63 19:33, 8. Sep. 2012 (UTC)
Da es hier `Jederman` möglich ist etwas zu posten -wie in jedem Wiki-, wurde auch hier diese Möglichkeit von Vielen genutzt (und in diesem Fall leider den Augen der Admins entging). Da viele Augen mehr sehen als wenige, ist es gut, dass der korrekte Nachname an dieser Stelle durch Sie jetzt richtig gestellt wurde. Danke dafür! Samstag (Diskussion) 20:33, 8. Sep. 2012 (UTC)

Am 13.1. wurde eine Strafanzeige gegen das Bundespräsidialamt wegen falscher Darstellung des Lebenslaufes von Bettina Wulff gestellt. Daraufhin wurde die Seite des Bundespräsidialamtes bezüglich des Studiums korrigiert und der Zeitraum des Studiums entfernt. Die Geschichte ist über den geänderten Eintrag bei Wikipedia dokumentiert.

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Bettina_Wulff&action=historysubmit&diff=98330331&oldid=98237690

http://www.bundespraesident.de/DE/Bundespraesident-Christian-Wulff/Bettina-Wulff/Lebenslauf/lebenslauf-node.html

Im Vorfeld war auch aufgefallen, dass das Studienfach auf den Seiten des Bundespräsidialamtes falsch beschrieben war:

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Bettina_Wulff&action=historysubmit&diff=98035807&oldid=98029779

Noch früher fiel auf, das Studium wurde nicht abgeschlossen. ein Fach namens "Medienrecht" existierte nicht. "Medienrecht" war ein Lehrveranstaltungs-Angebot innerhalb des Studiengangs "Medienmanagement"

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Bettina_Wulff&action=historysubmit&diff=97863524&oldid=97788635

Persönlicher Eindruck:

Insgesamt entsteht das Gefühl, dass mit diesem Lebenslauf etwas beschönigt werden sollte. Übrigens war solch eine ähnliche Schönung des Lebenslaufes auch bei zu Guttenberg aufgetreten. Als er seinen Doktortitel von seinem Lebenslauf entfernt hatte, erschien dort "Prädikatsexamen". Auch dies musste zu Guttenberg dann noch korrigieren.

Student ist kein rechtlich geschützter Begriff - jeder kann sich so nennen und jeder kann eine beliebige Phase in seinem Leben als Studium angeben. Nach derzeitigem Kenntnisstand halte ich diese eine Sache wirklich für eine Petitesse. Duraultra 06:24, 26. Jan. 2012 (UTC)
Ja das kann man so sehen, in Relation zu den anderen Dingen. Allerdings ist es keine Petitesse wenn man, wie zu Anfang geschehen so tut als wäre das Studium abgeschlossen und sich Differenzen zur Studienzeit ergeben... Da ich schon mal beim Bundespräsidenten eingeladen war (Horst Köhler) kann ich dir mitteilen, dass die Überprüfung von Gästen sehr, sehr sorgfältig ist. Ähnliches darf man dann auch von Lebensläufen auf den Web-Sites verlangen. Zur Ergänzung der Auszug aus dem Munzinger Archiv: http://www.munzinger.de/search/portrait/Bettina+Wulff/0/28345.html (Quellen: niedersächs. Staatskanzlei, Bundespräsidialamt 2010). Goalgetter 12:26, 26. Jan. 2012 (UTC)
Soweit ich weiß, war hier auch die Frage aufgekommen, ob evtl. länger BAFÖG bezogen wurde, obwohl der Studiumsversuch bereits beendet war, oder ? Tabby58 12:54, 26. Jan. 2012 (UTC)
Mit ihrem Lebenslauf befasst sich auch Vlad Georgescu auf LifeGen.deLebenslauf skurril Vlad Georgescu ist freier Journalist mit dem Schwerpunkt Naturwissenschaften/Nanobiotech. Er betreibt gmeinsam mit Marita Vollborn Webseite Lifegen, die tagesaktuelle Meldungen auch zur Nanobiotechnologie bringt. (nicht signierter Beitrag von 30. Januar 2012, 20:49 Uhr, Jetsetter)

Wie und wo lernte sie Wulff kennen? Bearbeiten

Muss man hier eventuell nochmals kritisch hinsehen?Glaeseker hatte die Geschichte "Bild" angedealt, so, wie sie genehm war und um Wulff, der bis dahin als langweiliger Familienmenschen beschrieben wurde, unbschädigt durch die Medienreaktionen zu lotsen.

Bereits am 11.06.2006 berichtete die Bild-Zeitung von Wulffs Neuer. Während der Süd-Afrika Reise sei sie ihm "aufgefallen". Zurück in Deutschland bemerkte er die Entfremdung zu seiner Ehefrau . Dennoch, mit ihr und Tochter flog man über Ostern (Ostersonntag war am 16.04.2006) nach Mallorca. Dort lernte er Ferres kennen und bekam kurze Zeit später eine Rolle in einem Film. [1]

Die familiären Spannungen sieht man ihm nicht an. [2] (nicht signierter Beitrag von 20:27, 13. Feb. 2012 Jetsetter )

Halten wir also fest:

Sie fiel ihm angeblich im April 2006 in Süd-Afrika auf, als sie die Firma Continental [3] vertrat.194.59.36.71 14:03, 26. Jan. 2012 (UTC). Wulff und eine Wirtschaftsdelegation waren vom 04. bis 09. April 2006 in der Provinz Eastern Cape/ Ostkap in Port Elizabeth, East London, Bisho, Mthatha, Johannesburg, Pretoriaund Kapstadt .[4] Die Partnerschaft zwischen Niedersachsen und Ostkap besteht seit 1995. Dort also müssten beide sich irgendwann das erste mal näher gekommen sein.

Auf den Bildern der Delegation 2006 ist sie aber nicht zu finden [5] , obwohl sie angeblich in der Delegation Continental vertreten hatte, also nicht nur mit einem Contiaufsichtsrat oder so mitflog. Die Delegation wurde auch nicht so groß beschrieben.(Die Ankunft am Flughafen scheint gefilmt worden zu sein, schade, daran kommen wir wohl nicht).

Dann scheint alles sehr schnell gegangen sein, da im Juni schon berichtet wurde:"Die Heftigkeit seiner Gefühle für Bettina Körner wird ihn vielleicht selbst überrascht haben. Bekannten gegenüber verriet er: „Ja, es ist Liebe.“[6]

Kann es sein, dass er in dieser kurzen Zeit ( 2 Monate) bereits so fest entschlossen sein konnte, mit Frau Körner eine neue gefestigte Beziehung einzugehen, und Glaeseker schon eine Strategie für die Medien parat hatte?

Nachdem er sie nur ein paar Wochen kannte? Ehrlich gestanden, ich kann es nicht glauben. Glaeseker kann man wohl einiges nicht glauben, etwa diese Geschichte? Jetsetter 17:52, 27. Jan. 2012 (UTC) (nicht signierter Beitrag von 20:27, 13. Feb. 2012 Jetsetter )

Die BZ schrieb, daß Wulff seine neue Freundin Bettina Körner damals schon mit nach Mallorca nahm:

"Als TVModeratorin Sabine Christiansen an Ostern auf Mallorca eine Party feierte[7], hat Wulff sie mitgenommen. Hat sie eingeführt in seine Kreise, sie bekannt gemacht mit Berlins Regierendem Klaus Wowereit und Star-Figaro Udo Walz, sich ganz offiziell zu ihr bekannt." [8]

Ich halte diese Version für wahrscheinlicher, zumal Frau Wulff ihren Mann nicht gern auf solche Promi-Partys begleitete.

(unsignierter Beitrag von 11:46, 13. Feb. 2012 178.27.218.220)

Weiteres Indiz: Wofür benötigte Wulff das geliehene Firmenhandy von Groenewold? Lt. Stern vom 10.2.2012 benutzte er es ab 26.10.2005 fast ein Jahr, mit einem Gesamtrechnungsbetrag von 931 Euro und Monatszahlungen von etwa 200 Euro im April und Mai 2006, zum Ende der Laufzeit kaum noch gebraucht [9]. Häufige Nutzungsart eines Zweithandys ist doch eine geheim zu haltende Beziehung. War das auch hier der Fall? (nicht signierter Beitrag von10. Februar 2012, 21:59 Uhr , 91.48.97.227 )

Groenewold besorgte Wulff das Zweithandy im Oktober 2005. Von diesem Zweithandy scheint im April 2006 ordentlich Gebrauch gemacht worden zu sein ( Wulff war da z.B. in Südafrika). Interessant wäre, ob Wulff vor Oktober 2005 irgendwelche Kontakte zu Continental hatte und ev. dort Bettina Körner kennenlernte. (nicht signierter Beitrag von 12:25, 12. Feb. 2012 Jetsetter )

aus der Diskussionsseite von wikipedia:

Auf der Homepage der Continental AG werden unter dieser Überschrift für Deutschland 7 Stellen genannt, die der Presse Auskunft geben. Jede einzelne Stelle hat einen oder mehrere Leiter und Pressereferenten oder Referentinnen und andere Beschäftigte. Den Referenten ist immer ein Aufgabengebiet zugeordnet. Vielleicht finden wir die Stelle noch heraus, bei der sie beschäftigt war. 217.229.95.21 11:57, 9. Jan. 2012 (CET)

Das ist unwichtig. Gert Lauken 12:23, 9. Jan. 2012 (CET)

Folgende Hinweise ihrer Referententätigkeit lassen sich im Internet finden google

Jetsetter 22:40, 27. Jan. 2012 (UTC)

Zu der ganzen Debatte über ihre Arbeit als Prostituierte oder Hostess ist ihre eidesstattliche Erklärung interessant: Sie gibt an, im Rotlichtmilieu nie als Prostituierte oder Hostess gearbeitet zu haben. Allerdings ist schon seit zwei Jahren von seriöser Seite zu hören, daß sie die Geschäftsführerin des Etablissments war (altdeutsch: "Puffmutter").
JaPi (Beitrag stammt von 85.182.88.217 - nachsigniert von Samstag (Diskussion) 16:21, 8. Sep. 2012 (UTC))
Hallo JaPi, haben Sie Belege für das, was Sie von "seriöser Seite" hören? Samstag (Diskussion) 16:21, 8. Sep. 2012 (UTC)

AnmerkungenBearbeiten

Sicherlich ist es nicht besonders relevant für die Causa Wulff wo er seine jetzige Frau kennen gelernt hat.
Aber es wäre ein weiterer Baustein für das Bild eines "Lügners" wenn sich herausstellen würde, dass Bettina Körner gar nicht an der Delegationsreise nach Südafrika teilgenommen hat.
Zwei Indizien sprechen für diese Vermutung :
1) Auf der internationalen Homepage berichtet Continental über den Besuch der Delegation auf der Betriebsanlage von Conti in Port Elizabeth. Aber mit keinem Wort wird erwähnt, dass ein deutscher Vertreter von Conti Teilnehmer der Delegation gewesen sei. Normalerweise würde so etwas erwähnt werden.
2) Auf der Seite von CUTEC berichtet der Delegationsteilnehmer Dr. Ing. Theodore Onyeche ausführlich über die Reise vom 3.-10 April 2006. Es gibt dort auch ein Gruppenfoto der 30 köpfigen Delegation. Bettina Körner ist da nicht zu sehen.

Interessant, wer noch mit dabei war:

Rolf Schnellecke, Bürgermeister von Wolfsburg. Die Company Schnellecke (Zulieferer für VW) hat in Südafrika eine Niederlassung, die auch von der Delegation besucht wurde.(Nicht signierter Beitrag von 29. Januar 2012, 13:43 Uhr, 178.27.218.30)

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Monika Wendel"Welt-Online" vom 03.05.2006
  2. "Mallorca-Magazin"Bericht v. 10.06.2010 mit Bild aus 2006
  3. "Bericht Conti" Archiv 2006
  4. "South African Government Information" vom 30.März 2006
  5. (ab Seite 9)"Cutec News"Juni 2006
  6. "Wulff-Trennung"Von A. Hellemann, M. S. Lambeck und H.-W. SaurE in Bild vom 11.06.2006
  7. "Christiansens Neuer" Welt Online, 29.03.2006
  8. Berliner Zeitung am 7.6.2006,
  9. "Krise des Bundespräsidenten" Firmenhandy Groenewold, Stern 09.Februar 2012