Fandom

WulffPlag

Rücktrittsforderungen

107Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

RücktrittsforderungenBearbeiten

Stellungnahmen von Christian WulffBearbeiten

  • Focus, Talk-Auftritt von Bundespräsident Christian Wulff: „Ich bin weniger geneigt, einfach hinzuschmeißen“ - 22.01.2012
    • "Erstmals seit dem Interview mit ARD und ZDF hat sich Bundespräsident Wulff wieder selbst zu den Vorwürfen gegen ihn geäußert. Bei einem Talk-Auftritt betonte er, nicht zurücktreten zu wollen. Außerdem stellte er sich vor seinen heftig kritisierten Ex-Sprecher Glaeseker."
  • Die Zeit: "Ein wenig Reue, ein bisschen Medienschelte: Während der ZEIT-Matinee nimmt Bundespräsident Christian Wulff Stellung zu den aktuellen Vorwürfen. Er sei 'gelassen'." Zum Glück ist Wulff kein König
    • Ergänzend hierzu das 83minütige Gespräch zwischen dem Herausgeber der Zeit, Josef Joffe, und dem Bundespräsidenten: Video zur Zeit-Matinee.
    • dpa: Wulff: Ernste Vorwürfe - «aber nicht gegen mich»
      "Wulff sagte am Sonntag bei einer Veranstaltung der Wochenzeitung «Die Zeit» in Berlin: «Wir haben im Landtag gesagt, in diese Veranstaltung ist kein Steuergeld geflossen. Und das nach bestem Wissen und Gewissen. Sollte jetzt doch Steuergeld hineingeflossen sein, hätten wir dem Parlament gegenüber nicht die Wahrheit gesagt. Das ist ein ernster Vorgang, der zurecht jetzt vermutlich vom Staatsgerichtshof geklärt werden wird.» Im Fall seines Ex-Sprechers warnte Wulff: «Auch für Glaeseker gilt die Unschuldsvermutung.» Dies sei eine «zivilisatorische Errungenschaft»."
      Wulff: Ernste Vorwürfe - «aber nicht gegen mich»

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki