Fandom

WulffPlag

Zehn Goldenen Regeln für die erfolgreiche Inszenierung eines Skandals

107Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare4 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die zehn "Goldenen Regeln" für die erfolgreiche Inszenierung eines SkandalsBearbeiten

Zusammenfassung des Artikels Kontrapunkt –Wie ein Skandal gemacht wird (Fortsetzung ) von Malte Lehming im Tagsspiegel vom 9. Januar 2012 - (nach einer fiktiven Broschüre der Murdoch-Gruppe mit dem Titel: „The Making of a Scandal“)

ZeitpunktBearbeiten

Nachrichtenarme Zeit: Beginn der Sommerferien ist gut, Weihnachtszeit ist perfekt.

Eigene SalamitaktikBearbeiten

Die Nachrichten sollen erst nach und nach publik gemacht werden, damit der Leser das Gefühl bekommt, er habe erst "die Spitze des Eisberges gesehen".

Verzögerte AbwehrmöglichkeitBearbeiten

Die beste Gelegenheit ist, wenn der Angegriffene nicht sofort reagieren kann, weil er sich auf einer Auslandsreise befindet.

Andere Medien mit Exklusivinformationen versorgenBearbeiten

Andere Medien müssen mit Exklusivinformationen versorgt werden, damit sie Komplitzen werden und die Affäre ebenfalls am Kochen halten.

Verstärkung durch Umfragen und HinterbänklerBearbeiten

Sobald die öffentliche Meinung reagiert sollte dies mit Umfragen belegt werden und durch irgendwelche Politiker unterfüttert werden, die den Rücktritt fordern.

Die Debatte als neuen KritikpunktBearbeiten

Sobald die Kampagne lange genung dauert, kann man sie als Beschädigung des Amtes als neues Argument dem Amtsinhaber anlasten.

Salamitaktik vorwerfenBearbeiten

Immer neue Vorwürfe, egal mit welcher Qualität vorbringen und so provozieren, dass der Angegriffene nicht nachkommt mit entkräften. Dann kann ihm Salamitaktik vorgeworfen werden.

Gerüchte über Neues aus dem persönlichen Umfeld streuenBearbeiten

So kann das Misstrauen hoch gehalten werden.

Nachfolgediskussion startenBearbeiten

Dadurch kann das Gefühl erzeugt werden, der Rücktritt sei schon beschlossen und nur eine Frage der Zeit.

Konzentration auf die Charakter-FrageBearbeiten

Wenn es keine Argumente mehr gibt, werden nur noch moralische Fragen des Charakters des Angegriffenen thematisiert.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki